StartseiteJugendabteilung50 Jahre Jugendfeuerwehr Gudensberg

50 Jahre Jugendfeuerwehr Gudensberg

Gudensberg. Am (heutigen) Sonntag blickt die Jugendfeuerwehr (JF) der Stadt Gudensberg im Schwalm-Eder-Kreis auf eine erfolgreiche 50-Jährige Nachwuchsarbeit zurück. In ihrer Gründungszeit hatte die damals nur aus Jungen bestehende Jugendfeuerwehr mit erschwerten Bedingungen zu kämpfen, wie Anja Schneider berichtet. Das Gerätehaus befand sich noch in der Braugasse und im Landkreis konnte man sich nur mit wenigen Nachwuchsabteilungen austauschen.

Der erste Jugendfeuerwehrwart 1963 wurde Ludwig Henkel, der sich mit Leib und Seele für den Nachwuchs einsetzte. Unter seiner Führung gab es die erste Freizeit in Berchtesgaden.

Von 1972-1982 führte die JF Günther Köhler an. Unter Köhlers Führung wurden erstmals Tannenbäume im Stadtgebiet gesammelt. Von den Spenden wurden Zelte für kommende Zeltlager angeschafft. 1973 bekam die JF Gudensberg für Ihr 10-jähriges bestehen einen Ehren-Wimpel. 1981 wurde eine erste Mädchengruppe gegründet.

1982-1991 war Berthold Oppitz Jugendfeuerwehrwart in Gudensberg.1988 feierte die JF ihr 25-jähriges Bestehen. Unter seiner Führung fanden insgesamt 8 Zeltlager statt, darunter erstmalig eins in Dänemark. Ein Höhepunkt in seiner Amtszeit war das Internationale Zeltlager im Jahr 1989, an dem sich Jugendfeuerwehren aus Deutschland, Dänemark, Österreich und der Niederlande beteiligten.

1991 – 1995 wurde die Jugendfeuerwehr erstmalig von einer Frau, Yvonne Ruppert, geführt. In diesem Zeitraum fuhr die JF dreimal zum Landesentscheid mit ihrer Mädchengruppe.

Mario Dietrich löste Yvonne Ruppert in 1996 für ein Jahr als Jugendwart ab. Während dieser Zeit war Dietrich auch stellv. Kreisjugendfeuerwehrwart.

1997-2003 begleiteten Ramona Steinbrecher und Egbert Sohl das Amt des Jugendwartes. Im Jahr 2000 fand ein Kreiszeltlager in Gudensberg statt. Eine Besichtigung der Feuerwehr Rotenburg mit Übernachtung in einer Jugendherberge gehörte ebenfalls zu den Höhepunkten.

In 2003 feierte die Jugendfeuerwehr Gudensberg ihr 40-jähriges Jubiläum im Rahmen des Stadtfeuerwehrtages.

2004-2005 führte Tim Opfermann die JF Gudensberg.

2005-2010 war Katrin Möbus Jugendwartin. Unter Ihrer Führung fand zum ersten Mal ein Berufsfeuerwehr-Wochenende in 2007 statt. Ein Jahr später war Gudensberg wieder einmal Gastgeber für das Kreiszeltlager. Neben Zeltlager und Berufsfeuerwehrtag fanden auch Fahrten in Zoos und Freizeitparks statt.

Ab 2010 löste Jörn Schneider Katrin Möbus als Jugendwart ab. Schneider ist im Moment der amtierende Jugendfeuerwehrwart.

Gründungsmitglieder

- Heiko Wust

- Jürgen Sonnenschein †

- Dieter Brzostek

- Gerhard Alter †

- Udo Höhne †

- Günther Köhler (aktives Mitglied in der Einsatzabteilung)

- Helmut Appelmann

- Klaus Wagner

- Heinz Pilgram

- Heinrich Krug

Die Feuerwehr Gudensberg in Zahlen:

22 Mitglieder Jugendfeuerwehr (15 Jungen; 7 Mädchen)

61 Mitglieder Einsatzabteilung ( 49 Männer; 12 Frauen)

24 Mitglieder Feuerlöwen (Kinderfeuerwehr) (17 Jungen; 7 Mädchen)

Geplantes Festprogramm:

Ort: Innenstadt Gudensberg, Rund ums Bürgerhaus

13.09.13 bis 15.09.13 Stadtfeuerwehrtag mit der Feier zum 50-jährigen Jubiläum der Jugendfeuerwehr

Fr., 13.09. Abends Festkommers zum Jf-Jubiläum

Sa., 14.09. Stadtpokal der Einsatzabteilung und der Seniorengruppe

So., 15.09. Stadtpokal und offene Pokalwettkämpfe Jugendfeuerwehr u. 1. Kreiskinderfeuerwehrtag

Verfasser: Alexander Wittke, nh 24