Löschgruppenfahrzeug LF 20/16

Das Löschgruppenfahrzeug 20/16 (Abkürzung: LF 20/16) ist ein in Deutschland in der DIN 14530-11 genormtes Feuerwehrfahrzeug. Es ist zusammen mit dem HLF 20/16 das Nachfolgemodell des
LF 16/12 und des TLF 16/25, deren Normen 2005 durch diese beiden Fahrzeuge (LF 20/16 & HLF 20/16) ersetzt wurden.
Auf dem Löschgruppen-fahrzeug LF 20/16 befindet sich eine umfangreiche feuerwehrtechnische Beladung zur Brand-bekämpfung, eine Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-2000 mit einer Nennförder-leistung von 2.000 l/min bei einem Druck von 10 bar sowie Material zur technischen Hilfeleistung.
Aufgaben des LF sind:
Brandbekämpfung, Löschwasserförderung, Technische Hilfeleistung einfachen Umfangs

  Beschreibung
  Funkrufname Florian Gudensberg 5 / 46
  Standort Gudensberg
  Indienststellung Dezember 2007
  Amtl. - Kennzeichen HR-GU 112
  Fahrgestell Mercedes Atego 1629
  Leistung 290 PS
  Baujahr 2007
  Aufbau Rosenbauer ES
  Besatzung 1/8 (Gruppe = 9 Personen)
  Löschwasserbehälter (Inhalt) 2500 Liter
  Pumpenleistung (Nennförderung) 2000 Liter/min. bei 10 bar
 


Hier eine kleine Übersicht der Geräteräume am Fahrzeug
 

 



Geräteräume Fahrtrichtung rechts

 

Geräteraum 6

Schnellangriff 60m mit C-Hohlstrahlrohr,
3 C-Hohlstrahlrohre,
5 Druckschläuche B-20,
1 Schnellangriffsverteiler,
2 B-Stützkrümmer,
2 B-Hohlstrahlrohre, 
Standrohr,
Hydrantenschlüssel,
Abgänge B für Wasser und Schaum

 

Geräteraum 4

1 Schaumrohraufsatz M-S 2
für C-Hohlstrahlrohr,
1 Schaumrohraufsatz M-S 4
für B-Hohlstrahlrohr,
Werkzeugkasten Elektro,
Tauchpumpe, Wathose,
Druckbelüfter

 

Geräteraum 2

4 Euro-Verkehrssicherungs-blitzlampen,
Säbelsäge,
Stromerzeuger 11 KVA

 

Geräteraum 2
(Mitte)

2 Kabeltrommeln,
Kettensäge mit Zubehör,
2 Scheinwerfer je 1000 Watt,
Stativ und Brücke für Scheinwerfer,
Verkehrsleitkegel,
Faltwarnzeichen

 



Geräteräume Fahrtrichtung links

 

Geräteraum 5

Elektr. Steuerung für Druckschaumzumischung DIGIDOS,
Hitzeschutzkleidung,
Auffangmulden,
4 Schlauchtragekörbe mit je 3 Druckschläuchen C-15,
Hygieneboard,
Schnellangriffsverteiler mit Druckschlauch B-20,
2 B-Abgänge Wasser

 

Geräteraum 3

diverse Kleinteile,
Kübelspritze,
Pulverlöscher,
CO2-Löscher,
2 Atemschutzgeräte mit Ersatzflaschen und Masken

 

Geräteraum 1

2 Feuerwehräxte,
1 Holzaxt,
Hydraulik-Aggregat mit
Rettungsschere,
Rettungsspreizer,
Rettungszylinder

 

Geräteraum 1
(Mitte)

diverse Kleinteile,
Rüstholz, Hebegurte,
Spanngurte
Zubehör Rettungsgerät,
Schwelleraufsatz für Rettungszylinder,
2 Druckluftflaschen,
20 Liter Reservekanister

 


Geräteraum 5
(Heck)

Saugkorb,
Sammelstück,
Übergangsstück A-B,
Kupplungsschlüssel,
Bedienstand,
Feuerlöschkreiselpumpe,
Zumischanlage Schaum,
Sprechstelle Funk 4m-Band

 

Heckansicht

pneumatischer Lichtmast am Heck (bis 5,50 m ausfahrbar), die 4 Xenon-Scheinwerfer mit 168 Watt erzeugen eine Lichtleistung wie ein 2000 Watt-Strahler und das bei 24 Volt,
Verkehrs-Heckwarnsystem,
Einpersonenhaspel - Schlauch
 

 

 

Mannschaftsraum

3 Pressluftatemschutzgeräte,
Funksprechgeräte,
Warnwesten,
Ersatzmasken,
Feuerwehrsicherheitsleinen,
explosionsgeschützte ADALIT Handleuchten,

 

Dach

3-teilige Schiebleiter,
2 Multifunktionsleitern,
3 Schlauchbrücken,
4 A-Saugschläuche,
Dachkasten mit Zubehör für
Wasser-/Schaumwerfer,
Aufnahmestütze für
Wasser-/Schaumwerfer,
Gulli-Abdichtungen,
2 Kanister mit Ölbindemittel

 



Dachkasten

Schaumwerfer

 

Weather data OK
Gudensberg
18 °C

Termine

Letzter Monat August 2017 Nächster Monat
So Mo Di Mi Do Fr Sa
week 31 1 2 3 4 5
week 32 6 7 8 9 10 11 12
week 33 13 14 15 16 17 18 19
week 34 20 21 22 23 24 25 26
week 35 27 28 29 30 31