Startseite

Gemeinsame Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehren 2017

Gemeinsame Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehren der freiwilligen Feuerwehren der Stadt Gudensberg 2017.

 

Die gemeinsame Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehren der freiwilligen Feuerwehren der Stadt Gudensberg fand am gestrigen Samstagnachmittag, den 29.04.2017, im Bürgerhaus statt.

Stadtjugendfeuerwehrwart Frank Degenhardt konnte, neben den zahlreichen Jugendlichen aus den sieben Jugendfeuerwehren und deren Betreuer/innen, SBI Verdy Ryffel, Bürgermeister Frank Börner. Kreisjugendfeuerwehrwart Heiko Hoffmann begrüßen.

 

Zu Beginn der Versammlung berichteten Nina Sprenger und Daniel Kothe über die Tätigkeiten und Aktivitäten des Jugendforums.

Zum Dank hatten auch Sie noch ein Geschenk vorbereitet, das sie zum Ende ihres Berichtes überreichten.

Frank Degenhart bedankte sich in seinem Bericht in erster Line bei allen Jugendlichen und ihren Betreuern für die geleistete Arbeit im vergangen Jahr. Er konnte berichten, dass derzeit 92 Jugendliche, davon 38 Jungen und 54 Mädchen, den Jugendfeuerwehren angehören.  Insgesamt wurden von den Jugendlichen 1016 Stunden für feuerwehrtechnische Ausbildung und allgemeine Jugendarbeit geleistet.

Besonders erwähnte er die Beteiligung der Jugendfeuerwehren an der Aktion "Saubere Landschaft" am 20. Februar, was das Interesse der Jugendlichen an der Allgemeinheit und den Dorfgemeinschaften zeigt.

Am 09. Januar fand traditionell die gemeinsame Sammlung der ausgedienten Weihnachtsbäume statt und die JF Obervorschütz beteiligte sich am Familientag bei der Kirmes.

Wie alle wissen ist die finanzielle Einnahme aus der Sammlung Grundlage für die allgemeine Jugendarbeit.

Bei der Gestaltung der Übungsdienste ergibt sich immer häufiger die Zusammenarbeit der Jugendfeuerwehren. Gemeinsam werden Übungsdienste organisiert. Dies ist nur zu begrüßen und fördert gerade unter den Jugendlichen das Gemeinschaftsgefühl für die Feuerwehren der Stadt Gudensberg.

Auch Stadtbrandinspektor Verdy Ryfell  bedankte sich bei den Jugendlichen und den Betreuern für das letzte Jahr. Es war ein erfolgreiches Jahr 2016, in dem viel unternommen und auch angepackt wurde. Er bedankte sich bei Frank Degenhart, Matthias Ringlebe und Sebastian Hempel für eine gute und vorbildliche Zusammenarbeit.

Frank Degenhart, Matthias Ringlebe und Sebastian Hempel hatten schon im Vorfeld mitgeteilt, dass sie sich nicht mehr zur Wahl stellen werden.

Als  Stadtjugendsprecher/in und stellv. Stadtjugendsprecher/in wurde Nina Sprenger und Daniel Kohte,  beide Jugendfeuerwehr Obervorschütz gewählt.

Zur neuen Stadtjugendfeuerwehrwartin wurde Carolin Müller von der Versammlung gewählt, Sandra Umbach und Veronika Baier sind ab sofort ihre Stellvertreterinnen.

Bürgermeister Frank Börner sprach werden der Versammlung noch sein Dank an alle für Ihre geleistet Arbeit aus und bot der neuen Führung einen Besuch in seinem Büro an, sowie dass die Stadt hinter den Nachwuchskräften stehe und wenn  nötig hier auch finanziell unterstütze.

Auch Heiko Hoffmann bedankte sich bei den Ausscheidenden für eine gute gemeinsame Arbeit. So manche Schlacht hätte man zusammen ausgetragen, aber auch gratulierte er den neu gewählten und hoffe auf eine gute Zusammenarbeit.

Auch nahm er die Ehrungen der Floriansmedaille in Bronze vor:

 

Nicole Obst, Franziska Umbach, Sandra Umbach

Zum Ende der Versammlung bedankte sich Frank Degenhart noch mal recht herzlich und gab einen Ausblick auf das kommende Jahr, als er von dem neuem Trio unterbrochen wurde.

Für die drei Ausscheidenden hatte das neue Trio einen kleinen aber doch Tränenreichen Film vorbreitet. Sichtlich gerührt über diese Überraschung bekamen sie noch ein Geschenk überreicht, bevor die Versammlung geschlossen wurde.

Im Anschluss gab es für jedes Kind noch ein Eis